Ausprobieren und lernen: Zweite "Lange Nacht der Partizipation"

Die "Lange Nacht der Partizipation" geht in Runde zwei: Am 30. August 2018 kamen in der Fachhochschule Bern rund 100 Teilnehmende zusammen, um mehr über Partizipation zu lernen, um zu diskutieren und sich für das Thema zu engagieren. Der Abend startete mit einem Input von Max Stern, Mitgründer des Think Tanks "Staatslabor" und endete mit angeregten Workshoprunden zu internationalen Best Practices aus der Kinder- und Jugendarbeit. Weiterlesen...

Internationale Beispiele

Zehn Projektteams aus der Schweiz, Deutschland und Österreich stellten in einer zweiteiligen Best Practice Runde ihre Methoden und Ansätze vor.  Im direkten Dialog wurden Fragen beantwortet und Ideen ausgetauscht. Weiterlesen...

Erste lange Nacht der Partizipation

Am 8. September 2016 fand in der Fachhochschule Bern erfolgreich die Premiere der Langen Nacht der Partizipation statt. Rund 80 Teilnehmende befassten mit den verschiedenen Facetten von Partizipation. Inputs gab es in Workshops und einem Impulsreferat. Die Erkenntnis des Abends: Eine Nacht reicht nicht aus, um der Thematik gerecht zu werden. Egal, wie lang sie ist. Weiterlesen...

So gelingt Partizipation

In zwei Runden berichteten Projekte, die sich Partizipation auf die Fahne geschrieben haben, von ihren Erfahrungen und die Möglichkeiten, die Methode zu multiplizieren. Weiterlesen...